American Fan Fest - Nascar WES

Erleben Sie die Semi-Finals der NASCAR Whelen Euro Series beim American Fan Fest vom 14. bis 16. September 2018

Die 2018er Saison der NASCAR Whelen Euro Series versorgt Fans bei zwölf Runden an sechs Rennwochenenden auf den besten europäischen Rennstrecken wieder mit Spannung pur! Aufbauend auf dem Erfolg des ersten American Fan Fest im vergangenen Jahr, findet 2018 das Halbfinale der Serie am Hockenheimring statt. Hier beginnt der Wendepunkt der Saison, denn in der Phase der Playoffs werden die Fahrer mit Doppelpunkten belohnt, um dem europäischen NASCAR-Titel Stück für Stück näher zu kommen. Spannende Rennen sind somit im Motodrom garantiert!

Bereits im vergangenen Jahr sorgten mehr als 60 Top-Fahrer aus 21 Ländern, die mit Rad-an-Rad-Duellen und reichlich Blechkontakt um die Krone kämpften, für eine erfolgreiche Saison. Das American Fan Fest bot neben den motorsportlichen Highlights auch abseits der Rennstrecke in der Fan-Area viele Attraktionen rund um das Thema Automobil und den American Life Style. So soll dies auch beim Halbfinale der Rennserie in diesem Jahr einen Hauptattraktionspunkt darstellen:

"Nach der fulminanten Premiere mit einem außerordentlich positiven Feedback der Teilnehmer, unserer Partner und vor allem der Fans freuen wir uns darauf, in den nächsten Jahren die NASCAR Whelen Euro Series auszurichten. Darüber hinaus sind wir sehr stolz, dass das Halbfinale 2018 auf dem Hockenheimring stattfinden wird. Es ist eine Bestätigung für die Präsentation und Organisation des diesjährigen American Fan Fest. Unser Ziel ist es, ein eng getaktetes Programm von Motorsport, Action und Unterhaltung für Fans und Familien auf und neben der Rennstrecke zu bieten", Jorn Teske – Marketingleiter der Hockenheim-Ring GmbH.

"Wir sind sehr stolz darauf europäischen Fans, Teams, Fahrern und Partnern diesen sehr ausgewogenen Rennkalender vorstellen zu können, eine großartige Mischung aus einigen der bekanntesten Namen im Motorsport - Hockenheim, Brands Hatch, Valencia und Zolder - und aufregende Kurzstrecken wie Tours und Franciacorta. Wir alle teilen eine gemeinsame Vision, um jedes NWES-Rennwochenende zu einem einzigartigen Fan-Erlebnis zu machen und großartigen Familienspaß auf und um die Strecke zu bieten. In wenigen Jahren haben sich die Veranstaltungen als einige der besten und attraktivsten in Europa erwiesen. Pures Rennvergnügen und viel Spaß liegen in unserer DNA und wir werden weiter auf diese Weise voranschreiten", so Gerome Galpin, Präsident / CEO, NASCAR Whelen Euro Series.

NASCAR Whelen Euro Series

Die NASCAR Whelen Euro Series (zuvor:Euro-Racecar NASCAR Touring Series) ist eine von der NASCAR sanktionierte Stockcar Meisterschaft, welche in Europa ausgetragen wird.

Geschichte: Damals noch unter dem Namen Racecar Euro-Series wurde sie 2008 von der französischen Team FJ Groupe gegründet. Im darauffolgenden Jahr fand dann die erste Saison statt. Ende 2010 wurde die Serie, nachdem sie zuvor zwei Jahre mehrheitlich auf französischen Rennstrecken unterwegs war, von der FIA anerkannt. Darauf wurde der Kalender erweitert, damit mehr europäische Rennen hinzukommen konnten. Anfang 2012 begann die NASCAR die Serie zu unterstützen, jedoch untersteht sie weiterhin der FIA. Durch die Abmachung mit der NASCAR wurde die Serie zum offiziellen NASCAR-Ableger in Europa. So wird der jeweilige Meister ab 2012 auch zur NASCAR Nights of Champions Gala in der NASCAR Hall of Fame in Charlotte eingeladen. Am 1. Juli 2013, nachdem die Serie eine Partnerschaft mit Whelen Engineering eingegangen war, wurde die Serie in NASCAR Whelen Euro Series umbenannt. Das erste Rennen unter dem neuen Namen fand auf dem Tours Speedway in Frankreich statt.

Fahrzeuge: Die NASCAR Whelen Euro Series fährt hauptsächlich auf Strassenkursen. Der Tours Speedway sowie der Raceway Venray bilden als Short-Track Ovale die Ausnahme. Die Fahrzeuge sind dabei von den amerikanischen NASCARs inspiriert, jedoch speziell für europäische Strecken angefertigt. Als Antrieb wird ein 5.7 Liter V8 Motor von Chevrolet mit 400 PS eingesetzt. Das Getriebe umfasst vier Gänge, wobei manuell geschaltet wird. Die Fahrzeuge sind heckgetrieben. Während des Race of Champions kommen die NASCAR Whelen Euro Series Autos unter anderem ebenfalls zum Einsatz.

Spezifikationen: Die in der Saison 2016 benutzten Fahrzeuge hatten folgende Spezifikationen: Leistung: 400 PS , Gewicht: 1210 Kilogramm , Höhe: 1300 Millimeter , Länge: 5080 Millimeter , Radstand: 2740 Millimeter , Breite: 1950 Millimeter Für 2016 wurden neue Chassis verwendet. Dabei kommen der Chevrolet SS als auch der Ford Mustang zum Einsatz. Die Antriebe sind jedoch identisch, sodass die unterschiedlichen Marken rein ästhetischer Natur sind.

501st German Garrison - Hockenheimring

Im Rahmen des American Fan Fest - NASCAR Whelen Euro Series wird es eine Präsentation 501th German Garrison geben. Die 501st Legion ist der weltgrößte Star Wars Kostümclub mit über 10.000 aktiven Mitgliedern rund um den Globus, von Amerika über Europa bis nach Japan und Australien.

Gegründet wurde die 501st im Jahre 1997 von Albin Johnson, der mit seiner Idee den Kostümierten (oder eher: "Gerüsteten") Fans der Star Wars Saga mit vielen gleichgesinnten zu verknüpfen. Inzwischen ist die 501st Legion sogar offiziell von Lucasfilm anerkannt: Laut George Lucas trägt die Klonarmee, die Darth Vader beim Sturm des Jedi-Tempels bei der Order66 zur Seite steht eben diese Legionsnummer.

Und inzwischen wird die 501st sogar namentlich in vielen Romanen von Timothy Zahn sowie dem LucasArts Computerspiel "Battlefront II" genannt, wo sie sogar das Hauptelement der Spielgeschichte darstellt.

Fotos der German Garrison

American Fan Fest - Nascar WES 2018

Stars & Stripes im Motodrom - -Day siegt: Vier Fahrer kämpfen um den Titel

Die Fans der Euro NASCAR erlebten am Hockenheimring zwei spannende Läufe der ELITE 1. Alon Day (#54 CAAL Racing Toyota Camry) schlug am Sonntag zurück und sicherte sich im zweiten Halbfinale des NASCAR GP von Deutschland den Sieg. Er schlug Loris Hezemans (#50 Hendriks Motorsport Ford Mustang), der sich ein Rad-an-Rad-Duell mit dem Israeli lieferte. Frederic Gabillon (#3 Tepac RDV Competition Ford Mustang) verlor die Tabellenführung nach einem Crash mit Salvador Tineo Arroyo (#56 CAAL Racing Toyota Camry). Lucas Lasserre (#33 Mavi Mishumotors Chevrolet SS) nutzte die Situation aus, um sich an die Spitze der Gesamtwertung zu setzen.

Vier Fahrer – Lasserre, Day, Gabillon und Hezemans – trennen nur 12 Punkte vor dem Finale am Circuit Zolder, das vom 20. bis 21. Oktober stattfinden wird. Der Meisterschaftskampf in der Euro NASCAR 2018 ist einer der spannendsten in der Geschichte der Serie. “Es war ein Wochenende mit Höhen und Tiefen, weil ich am Sonntag einen großen Fehler gemacht habe”, sagt Day, der Hezemans im 17 Runden langen Rennen hinter sich gehalten hat. “Ich entschuldige mich beim Team, weil ich gestern meine Chancen auf den Titel verkleinert habe. Ich werde diesen Fehler sicher nicht noch einmal machen. Ich wusste, dass es heute nicht einfach werden würde und ich habe es satt, mich bei meinen Siegen gegen andere Fahrer verteidigen zu müssen. Loris hat ein tolles Auto. Es war ein großartiger und sauberer Kampf. Ich hoffe, in Zolder zwei Siege einzufahren, wie bei meinem ersten Mal auf der Strecke. Wir werden noch härter arbeiten.” Es war der 15. Karrieresieg in der Euro NASCAR und der fünfte Saisonsieg des Israelis. Außerdem ist Day der erste Fahrer, der auf allen NWES Strecken des Kalenders 2018 gewonnen hat. “Ich bin mit dem Resultat sehr zufrieden”, sagt Hezemans, der seine Führung in der Junior Trophy ausgebaut und sich in den Titelkampf katapultiert hat. “Der zweite Platz ist ein gutes Ergebnis. Ich habe jedoch zu viele Fehler gemacht, während Alon ein perfekten Rennen gefahren ist. Er hat sich gut verteidigt. Es war ein Rennen ohne Kontakt - einzig und allein richtig enger Rennsport. Vielleicht habe ich jetzt sogar eine Chance auf den Titel. Wir gehen es jetzt Tag für Tag, Rennen für Rennen und Kurve für Kurve an.”

Lucas Lasserre erwischte ein fantastisches Wochenende: Der Franzose fuhr von Platz sieben aus auf das Podium. Er sicherte sich in seinem #33 Mavi Chevrolet außerdem die Führung in der Gesamtwertung. “Es ist ein gutes Resultat”, sagt Lasserre, der auch sein eigener Crew-Chief bei Mishumotors ist. “Wir hatten einige technische Schwierigkeiten an diesem Wochenende und sind trotzdem zweimal aufs Podium gefahren. Das ist natürlich gut für die Meisterschaft. Ich danke Mishumotors Besitzer Mirco Schultis, Mavi und allen Mavi-Gästen, die uns hier unterstützt haben. Ich bin sehr glücklich. Nun ist es wichtig, sich zu erholen, durchzuatmen und das Auto bestmöglich vorzubereiten. Wir haben eine Chance auf den Euro NASCAR Titel, was aber für das Team und Mirco viel Arbeit bedeutet. Ich danke all meinen Mechanikern, die einen großartigen Job gemacht haben.”

Das Auto von Frederic Gabillon erlitt in Runde elf großen Schaden, da er mit Tineo zusammenkrachte. Der Franzose wurde letztendlich auf Platz 20 gewertet und fiel deshalb in der Gesamtwertung auf Rang drei zurück. Vier Fahrer werden in Zolder um den Titel kämpfen. Lasserre führt vor Alon Day mit einem Vorsprung von nur zwei Punkten, Gabillon liegt nur vier Zähler hinter dem Führer - Hezemans fehlen zwölf Punkte auf Lasserre.

Martin Doubek (#7 Belgium Driver Academy Ford Mustang) wurde vierter vor Gianmarco Ercoli (#9 Racers Motorsport Ford Mustang). Die beiden Talente komplettierten das Junior Trophy Podium. Thomas Ferrando (#37 Knauf Racing Team Ford Mustang) schlug Dominik Farnbacher (#70 Mishumotors Chevrolet SS) und landete auf Platz sechs. Mishumotors erhielt die Trophäe für das beste Team - und das auf der Heimstrecke des Rennstalls.

Stienes Longin (#11 PK Carsport Chevrolet Camaro), Alex Sedgwick (#90 Braxx Racing Chevrolet Camaro) und Francesco Sini (#12 Solaris Motorsport Chevrolet Camaro) rundeten die Top 10 ab.

Kenko Miura (#2 Alex Caffi Motorsport Toyota Camry) holte den Sieg in der Challenger Trophy mit Platz elf. Er landete vor Henri Tuomaala (#1 Alex Caffi Motorsport Ford Mustang), der zusammen mit Jerry de Weerdt (#78 Braxx Racing Ford Mustang) das Challenger Trophy Podium komplettierte.

Das ELITE 1 Finale wird vom 20. bis 21. Oktober am legendären Circuit Zolder in Belgien ausgetragen. Der Titel steht auf dem Spiel und der Kampf war noch nie enger. Die Rennen werden live auf Fanschoice.tv, Motorsport.tv, der Webseite von MotorvisionTV, der NWES Facebook-Seite, dem Euro NASCAR YouTube-Kanal und vielen Webseiten und Social-Media-Kanälen übertragen.

Fotos: Boxengasse - American Fan Fest - Nascar WES ; Gridwalk - Boxengasse für Alle ; NWES Elite 1 und 2 - American Fan Fest - Nascar WES ; Hockenheimring 2018: Photos by Marc Stibbe

American Fan Fest - Nascar WES 2017

Stars & Stripes im Motodrom – Erfolgreiche Premiere des American Fan Fest

Es war ein heißes Wochenende am Hockenheimring und die vorherrschenden Farben waren Blau, Weiß und Rot, ganz in amerikanischem Stil. Das American Fan Fest – NASCAR Whelen Euro Series feierte vom 28. bis 30. Juli eine erfolgreiche Premiere im Motodrom und zog knapp über 10.000 Fans bei hochsommerlichen Temperaturen an.

Die motorsportlichen Highlights des Events waren die vier spannenden Rennen der NASCAR Whelen Euro Series, die in zwei Divisionen ausgetragen wurden und großartige Rad-an-Rad-Duelle sowie ordentlich Blechkontakt boten. Der Spanier Borja Garcia im Ford Mustang und Anthony Kumpen aus Belgien im Chevrolet SS gingen als Sieger der beiden Elite 1-Rennen hervor. Die zwei Elite 2-Läufe konnte der Franzose Thomas Ferrando (Ford Mustang) für sich entscheiden. Es waren die letzten Rennen bevor es nach der Sommerpause in die Semi-Finals der Meisterschaft geht, die Garcia nach Punkten im Moment vor Kumpen anführt. Ferrando führt die Gesamtwertung der Elite 2-Division an.

Die Läufe der Rahmenserien FHR Hockenheim Legends und P9 Challenge/Sports Car Challenge sorgten für viel Sportprototypen- und GT-Action auf der Strecke. Der Asphalt im Motodrom wurde auch in den Rennpausen nicht geschont: Neben NASCAR-Renntaxifahrten und Dragster-Demonstrationen zeigten auch die Red Bull Driftbrothers ihr unglaubliches Können hinter dem Lenkrad. In der Fan-Area gab es viele Ausstellungen, Aktionen und Highlights rund um Motorsport, Automobil und American Life Style.

Jörg Bensemann, Präsident des Badischen Motorsport Club e. V., zieht eine positive Bilanz: „Wir freuen uns riesig über den Erfolg der diesjährigen Premiere. Fans, Teams und Veranstalter sind begeistert. Das sind gute Voraussetzungen, dieses einzigartige Motorsportevent auch im nächsten Jahr in Hockenheim durchführen zu können.“

„Hinter uns liegt ein begeisterndes Rennwochenende mit spannendem, sehr fannahen Sport, vielen Emotionen und großartigem Entertainment. Die NASCAR Whelen Euro Series ist eine wertvolle Ergänzung zu unserem bisherigen Motorsportangebot“, so Georg Seiler, Geschäftsführer der Hockenheim-Ring GmbH.

Mehr Informationen und Ergebnisse unter: http://hometracks.nascar.com/series/whelen-euro-series

Boxengasse - American Fan Fest - Nascar WES ; Fan-Area - American Fan Fest - Nascar WES ; FHR Legends - American Fan Fest - Nascar WES  ; NWES Elite 2 - American Fan Fest - Nascar WES

NWES Elite 1 - American Fan Fest - Nascar WES ; NWES Elite 1_ Race 1 - American Fan Fest - Nascar WES ; P9_SCC Challenge - American Fan Fest - Nascar WES

Hockenheimring 2017: Photos by Marc Stibbe