Europas führende Messe für sportliche Fahrzeuge

Europas Tuning-Elite glänzt auf der Essen Motor Show um die Wette - Rund 160 Fahrzeuge sorgen in der Sondershow tuningXperience für Aufsehen

Vorhang auf zum Schaulaufen: Vom 1. bis 9. Dezember (Preview Day: 30. November) trifft sich Europas Tuning-Elite auf dem PS-Festival Essen Motor Show. In der Sondershow tuningXperience präsentieren rund 160 private Besitzer ihre Fahrzeuge in den Hallen 1A und 3 der Messe Essen. Das Aufgebot umfasst neben den Highlights der vergangenen Saison viele Premieren. Die oft preisgekrönten Fahrzeuge kommen aus Belgien, Deutschland, England, Finnland, Frankreich, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich, Schweden und der Schweiz ins Ruhrgebiet. Sämtliche Stile sind vertreten: von im Alltag eingesetzten Daily Drivern über Performance-Fahrzeuge für die Rennstrecke bis zu durchgestylten Showcars.

Übergreifend im Trend liegen Fahrzeuge in Rennsport-Optik. Viele davon tragen an den Motorsport angelehnte Spoiler-Kits für Front, Seiten und Heck. Für einen besonders rauen Motorsport-Look kommen oft aufgeschraubte Breitbau-Kits zum Einsatz, die das Fahrzeug massiv verbreitern. Um den Look zu perfektionieren, greifen viele Tuner zu Carbon-Teilen sowie Überrollbügeln und Schalensitzen. Ebenfalls beliebt sind große Bremsanlagen und Felgen im Motorsport-Design. Ein weiterer Trend betrifft die Klassiker: Speziell Youngtimer haben es den Tunern auch aufgrund ihres Seltenheitswerts angetan. Wer sich auskennt, erhält die Originallinien des Fahrzeugs, um dessen ursprünglichen Charme zu bewahren.

Getunte Versionen von Fisker Karma und Tesla Model S

Die Bandbreite der tuningXperience umfasst so gut wie alle Fahrzeugtypen und bekannten Marken. Das reicht von Kleinwagen à la Smart ForTwo, Toyota Aygo und VW Polo über Mittelklassefahrzeuge wie Ford Focus, Opel Astra und VW Golf bis zur Oberklasse wie zum Beispiel BMW 7er und Mercedes-Benz S-Klasse. Kenner freuen sich außerdem auf klassische Fahrzeuge wie unter anderem BMW 3.0 CS (E9), Karmann Ghia, Mercedes-Benz W111 und Opel Ascona B. Brandaktuell sind hingegen die neuen Versionen von Audi A4 Allroad (B9), Audi RS5, BMW M4 und VW Tiguan. Dass Tuning auch an nachhaltig angetriebenen Fahrzeugen möglich ist, zeigen die Modelle Fisker Karma und Tesla Model S.

Auch exklusive Sportwagen zählen zum Line-up der tuningXperience: Mit dabei sind beispielsweise ein Audi R8 V10 Plus, ein Ferrari F430 Spider, ein Maserati GranTurismo S und ein Porsche 991.2 Targa. Die Japan-Import-Szene ist ebenfalls mit zahlreichen Modellen präsent, darunter Honda CRX, Nissan GT-R (R35), Nissan 350Z, Subaru Impreza WRX STI und Toyota GT86. Den American Lifestyle versprühen außerdem Fahrzeuge wie Dodge Charger SRT Hellcat, Dodge Ram und Ford Mustang GT Convertible. Last but not least machen auch die besonders seltenen Modelle die tuningXperience aus: In diesem Jahr zählen dazu unter anderem getunte Varianten von Jaguar XJ6, Opel Manta, Suzuki Swift, Toyota Soarer und VW Rallye Golf.

Hier werden Maßstäbe gesetzt

Die tuningXperience greift nicht nur aktuelle Trends auf, sondern sorgt auch für neue: „Die Besucher holen sich hier Inspiration für ihre eigenen Fahrzeuge. Motorsport-Optik und Youngtimer sind nur zwei Beispiele für aktuelle Tuning-Entwicklungen, die auch die Essen Motor Show verstärkt hat. Die Show setzt Maßstäbe für die Szene in Europa“, unterstreicht Sven Schulz, Organisator der tuningXperience, den Stellenwert der Ausstellung. Hinzu kommt, dass viele der in den Fahrzeugen verbauten Teile auf dem PS-Festival gekauft oder bestellt werden können. Denn das Angebot der insgesamt über 500 Aussteller auf der Essen Motor Show umfasst fast alles, was das Auto noch schöner und schneller macht.

Weitere Informationen: www.essen-motorshow.de

Essen Motor Show zeigt die Tuning-Trends des Jahres

foto: messe essen Starke Marken glänzen auf dem PS-Festival in der Messe Essen

Nach dem offiziellen Anmeldeschluss stehen die ersten Aussteller für die 51. Essen Motor Show vom 1. bis 9. Dezember (Preview Day: 30. November) fest. Insbesondere die Hallen für Tuning und Lifestyle boomen. Doch auch Fans von sportlichen Serienfahrzeugen und Motorsport kommen auf ihre Kosten: Mit dem ADAC, der Mercedes FanWorld, Porsche, Renault Motorsport und Skoda erwarten die Besucher hallenübergreifend bekannte Marken. Der japanische Automobilhersteller Nissan ist über einen Handelspartner auf dem PS-Festival vertreten. Insgesamt rechnet die Messe Essen mit über 500 Ausstellern in den vier Säulen Sportwagen, Tuning, Motorsport und Classic Cars.

Die Halle 3 der Essen Motor Show ist die Heimat der Industrie und ihrer Partner: Neben dem ADAC als ideellem Träger und mehreren Autoherstellern präsentieren sich dort unter anderem Continental, Dekra, Heinrich Eibach, KONI, KW automotive, Sandtler Motorsport, Sidney Industries, Toyo Tires, Ulmen Sportscars und Vogtland Autosport. „Die Essen Motor Show ist für Ulmen Sportscars Düsseldorf einer der Saison-Höhepunkte 2018. Sie verbindet Menschen mit Benzin im Blut. Egal ob Tuner, Motorsportler oder Sportfahrer: Wir haben alle die gleiche Passion. Eine bessere Bühne, um unsere Fahrzeuge vorzustellen, gibt es nicht“, so Verkaufsberater Alexander Preun zur Bedeutung der Essen Motor Show.

„Eine bessere Bühne gibt es nicht.“

Anlässlich seines 60. Geburtstags präsentiert der Deutsche Sportfahrer Kreis die schönsten Erinnerungen seiner Mitglieder in Halle 5. Dort gastieren mit dem Nürburgring und der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring zwei weitere Motorsportaussteller. „Die Essen Motor Show ist für uns ein wichtiger Treffpunkt mit den Fans des Nürburgrings und mit den Enthusiasten rund um die Themen Automobil, Motorsport, Drift und Tuning. Darüber hinaus dient sie zum Austausch in einem emotionalen Umfeld mit vielen verschiedenen Partnern und Geschäftskunden. Deshalb sind wir wie jedes Jahr auch 2018 wieder gerne ein Teil der Essen Motor Show“, so Mirco Markfort, Geschäftsführer am Nürburgring.

In Halle 6 dreht sich alles um Tuning, Lifestyle und Zubehör. Zu den Ausstellern zählen unter anderem die japanischen Kult-Tuner von Liberty Walk. Außerdem dabei sind die Marken MOMO, Osram, Oxigin, Rieger Tuning, Streetec, Wheelworld und Z-Performance. „Die Essen Motor Show ist die wohl größte und wichtigste Automobilveranstaltung in Europa. Das letzte Jahr war ein Erfolg für uns, die Veranstaltung ist wirklich gut organisiert und ein echter Meilenstein für alle Autoliebhaber. Deshalb war es ein Muss, 2018 wieder zu buchen", stellt Giulia Telmon, Marketing & Sales bei MOMO, fest.

Das abschließende Highlight im Messekalender

Mit dem Verband der Automobil Tuner (VDAT) präsentiert sich ein wichtiger Partner der Essen Motor Show im Tuning-Salon in Halle 7. Verbands-Geschäftsführer Harald Schmidtke erläutert: „Für den VDAT gehört die Teilnahme an der Essen Motor Show zum Pflichtprogramm. Immer mit dabei ist die Kampagne TUNE IT! SAFE!, mit der wir seit 13 Jahren intensive Verbraucheraufklärung rund um das Thema Tuning leisten.“ Zu den weiteren Ausstellern in der Halle zählen unter anderem AVO Fahrzeugtechnik, BBS, Borbet, B.R.M., H&R Spezialfedern, OZ Deutschland, Ronal, Wiechers und Wolf Racing.

Räder bilden saisonbedingt einen besonderen Schwerpunkt im Angebot der Essen Motor Show. Oliver J. Schneider, Geschäftsführer der Borbet Vertriebs GmbH, verrät: „Die Essen Motor Show ist für mich und mein Team von BORBET das abschließende Highlight im Messekalender eines jeden Jahres. Das anstrengende Winterradgeschäft ist gerade vorbei und man hat vor Jahresende schon die Möglichkeit den zahlreichen Besuchern und Leichtmetallrad-Fans die Neuheiten des kommenden Jahres zu präsentieren. So freuen wir uns dieses Jahr auf die Premiere des neuen BORBET LX in Essen, welches durch seine Oberflächenvielfalt ein neues Highlight in unserem Sortiment sein wird.“

Car Media World für Hifi-Fans

Tuning und Zubehör sind die Themen in Halle 8. In der dortigen Car Media World präsentieren sich mehrere Hersteller und Vertriebe von mobilem Entertainment mit Show Cars. Die Halle komplettieren unter anderem die Aussteller Schmidt Revolution, Wagner Tuning und Wimmer Rennsporttechnik.

EMS STARTET MIT NEUEM GELÄNDEPLAN DURCH

foto essen motor show Zur 51. Laufzeit des PS-Festivals ist der Umbau der Messe Essen zu einem der technisch modernsten Messegelände Deutschlands fast geschafft. Aussteller und Besucher profitieren von der neuen, klaren Hallennummerierung und neuen Klima-, Sanitär- und Beleuchtungsanlagen in den neu gebauten Hallenbereichen und modernisierten Bestandshallen.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem bisherigen Anmeldestand. Ausschlaggebend ist für viele Aussteller das Profil der Essen Motor Show, die ein PS-Festival mit Erlebniswert und keine klassische Automobil-Ausstellung ist. Ein weiterer Mehrwert sind die neuen Hallen, mit denen sich die Bedingungen für Aussteller und Besucher nochmals verbessern“, fasst Ralf Sawatzki, Projektleiter der Essen Motor Show, die positive Stimmung zusammen.

Mit den neuen Hallen verbessert sich auch die thematische Hallenaufteilung. Künftig gliedert sich die Essen Motor Show räumlich noch deutlicher in ihre vier Säulen: sportliche Serienfahrzeuge, Tuning, Motorsport und Classic Cars. Den Anfang machen die Hallen 1 und 2 mit klassischen Sammlerfahrzeugen im Classic & Prestige Salon. Federführend für die Classic Cars auf der Essen Motor Show ist die S.I.H.A. Halle 1A bildet wie im vergangenen Jahr die Bühne für die tuningXperience: Rund 150 private Tuner zeigen auf dem Szene-Highlight ihre veredelten Fahrzeuge – oft mit Teilen und Zubehör aus dem Angebot der Essen Motor Show.

In Halle 3 stehen wie bisher die Hersteller sportlicher Serienfahrzeuge, Reifen und Fahrwerke im Scheinwerferlicht. Hier schlägt das Herz der Industrie, die in den vergangenen Jahren unter anderem mit Abarth, BMW, Citroën, Ford, Lada, Mercedes-Benz, Peugeot, Porsche, Renault, Shelby, Skoda und Volkswagen auf dem PS-Festival vertreten war. Außerdem zeigt der ADAC als ideeller Träger der Essen Motor Show großflächig seine Angebote und Rennserien. Außer Konkurrenz präsentiert die Messe Essen eine Sondershow mit rund 15 sportlichen Cabrios, die Lust auf die kommende Freiluft-Saison machen. Daneben zeigen mehrere ausgefallene Design Cars und Crazy Cars innovative und kuriose Wege abseits des automobilen Mainstreams.

Die Galeria wird wieder zur Verkaufsmeile für Car-Hifi, Tuning und Zubehör. Nördlich davon schlagen die Herzen aller Rennsportfans besonders hoch. In den neuen Hallen 4 und 5 dreht sich alles um den Motorsport. Die Motorsportarena in Halle 4 (früher Halle 7) ist für viele Fans ein Muss. Zur Liveaction zählen Taxifahrten für Besucher sowie die Präsentation neuer Fahrzeuge und Rennserien. Etwas ruhiger geht es in der benachbarten Boxengasse und dem Performance Center in Halle 5 (früher Halle 6) zu.

Die neue Halle 6 steht im Zeichen von Tuning, Lifestyle und Zubehör. Heimat des Verbands der Automobil Tuner, seiner Mitglieder und weiterer Aussteller ist der Tuning-Salon in der neuen Halle 7 (früher Halle 10/11). In der neuen Halle 8 (früher Halle 12) bestimmen ebenfalls Tuning und Zubehör das Angebot. Unter anderem lockt die Car Media World die Besucher mit bekannten Hifi-Marken zum Erleben und Testen in die Halle.

gelaendeplan_2018_ems.pdf hier downloaden